Anmelden
DE

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Das Wichtigste auf einen Blick

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Das Wichtigste auf einen Blick

Der Coronavirus soll sich möglichst langsam ausbreiten.
Dazu will die Sparkasse Darmstadt beitragen. Deshalb bitten wir alle KundInnen, persönliche Gespräche bis auf Weiteres telefonisch zu führen oder zu verschieben.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Als verlässlicher Partner in schwierigen Zeiten haben wir zudem wichtige Fragen und Antworten für Sie zusammengetragen.

Für Sie ereichbar

Für Sie erreichbar

Auch in der aktuellen Situation stellt die Sparkasse Darmstadt die Grundversorgung mit zentralen Finanzdienstleistungen und Bargeld sicher. Wir sind weiterhin auch persönlich für Sie erreichbar und begleiten Sie durch diese turbulenten Zeiten.

Filialen und Beratungs-Center

Trotz Corona-Krise sind wir an unseren Standorten zu den gewohnten Öffnungszeiten persönlich für Sie da. Sie finden  immer eine geöffnete Filiale in kurzer Entfernung. Jedoch bitten wir Sie, Ihre persönlichen Besuche auf ein Mindestmaß zu beschränken. Besten Dank hierfür.

Auf vielen weiteren Wegen für Sie da

Natürlich sind wir weiterhin auf diesen Kanälen für Sie erreichbar:

  • Per Telefon 06151 2816-0. Bitte haben Sie Verständnis dafür,  dass es aus aktuellem Anlass zu erhöhten Wartezeiten kommen kann.
  • Per Text-Chat
  • Per E-Mail an info@sparkasse-darmstadt.de

Bargeld und SB-Geräte

  • Die Versorgung mit Bargeld ist sichergestellt.
  • Die Sparkassen-Geldautomaten und die SB-Geräte an unseren Standorten sind jederzeit für Sie zugänglich.

Unser Tipp: Kontaktlos bezahlen anstatt mit Bargeld

Bezahlen Sie hygienisch: durch einfaches Vorhalten Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), Kreditkarte, Basis Kreditkarte (Debitkarte) oder Ihres Smartphones an das Bezahl­terminal im Ladengeschäft.

Online-Banking: 24 Stunden - 7 Tage die Woche

Nutzen Sie in der aktuellen Situation die Möglichkeit des Online-Bankings. Dadurch haben Sie jederzeit und überall Zugriff auf Ihre Finanzen – mit dem Computer, Tablet und Smartphone.
Sie haben noch kein Online-Banking? So bekommen Sie es:

  1. Online, per Telefon 06151 28160 oder in der Filiale beantragen
  2. Unterlagen per Post erhalten
  3. Unterlagen unterschrieben zurückschicken
  4. PIN per Post erhalten – los geht's.

 Sie haben eine Firma oder ein Unternehmen?

Dann informieren Sie sich hier über aktuelle Unterstützungsangebote in der Corona-Krise.

Services

Die wichtigsten Online-Services auf einen Blick

Nutzen Sie das breite Angebot an Online-Services Ihrer Sparkasse. So bleiben Sie auch von zu Hause handlungsfähig.   

Online-Banking - Immer verfügbar

Unabhängig von Öffnungszeiten haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihre Finanzen.


Egal ob Girokonto, Sparanlage, Depot oder Kredit - mit Online-Banking verschaffen Sie sich schnell einen Überblick über all Ihre Konten.

Sparkassen-App

Die Filiale für die Hosentasche

  • Erledigen Sie alle Finanzgeschäfte bequem auf Ihrem Smartphone
  • Nutzen Sie die App auch für Ihr Banking bei anderen Banken

Konto­auszüge einfach online abrufen

Aktuelle Kontoauszüge online abrufen

  • Zeit, Geld und zusätzliche Portokosten einsparen
  • Alle Kontoauszüge im Schnellzugriff

Adresse ändern

Ändern Sie Ihre Daten einfach online

  • Bequem von Zuhause aus
  • Schnell und sicher Adresse prüfen

Karten-PIN bestellen

  • Nie wieder Karten-PIN vergessen
  • Einfach online eine neue PIN bestellen
  • Garantierter Daten­schutz

Kontaktlos-Zahlverfahren

  • Kontakt­los bezahlen mit Ihrer Sparkassen-Card¹,
    Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und Ihrem
    Smartphone
  • Schnell, bequem und hygienisch
  • Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe²

¹Bei diesem Produkt handelt es sich auch im Folgenden um eine Debitkarte.

Ihr nächster Schritt

Nutzen Sie jetzt einfach und schnell die zahl­reichen Funktionen und Online-Services Ihrer Sparkasse.

FAQ

Coronavirus: Auswirkungen für Sparkassen und
den Umgang mit Geld

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.


Ist die Sparkasse Darmstadt auf das Coronavirus vorbereitet?

Die Sparkasse Darmstadt hat Notfallpläne für die Fortführung des Geschäftsbetriebs. Diese sehen grundsätzlich vor, den Geschäftsbetrieb weiter fortzuführen.

Für das Inkrafttreten der Notfallpläne sind die Einschätzungen der staatlichen Stellen maßgeblich. An diese halten wir uns. Wir beobachten die Entwicklung genau, sehen aber derzeit keinen Anlass für hektische Aktivitäten.

Unsere Notfallpläne sehen unter anderem vor, dass wir  auch weiterhin telefonisch erreichbar sind, dass Online-Banking durchgeführt werden kann, und dass die Systeme zur Abwicklung von Buchungs- und Überweisungsvorgängen laufen.

Die Verbreitung des Coronavirus setzt auch die Wirtschaft weltweit unter Druck. Die Sparkassen setzen sich mit diesen Folgen im Detail auseinander.  

Kann ich mich an einem Geldautomaten anstecken?

Geldautomaten sind nicht mehr oder weniger gefährlich als andere öffentlich verfügbare Gegenstände. Bitte achten Sie generell auf eine gute Hand-Hygiene.   

Muss ich Angst haben, mich beim Zahlen mit Bargeld anzustecken?

Für den Bürger empfiehlt die Bundesbank im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch. Zahlungen im Laden sind weiterhin per Karte oder mit dem Handy möglich. Das mobile Bezahlen können Sie jederzeit (auch vorsorglich) als App in Ihrem Smartphone aktivieren entweder für Android oder für Apple.

Wie schützt die Sparkasse Darmstadt ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

Wir verzichten aktuell auf Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltungen.  Ergeben sich Anzeichen, dass Beschäftigte infiziert sein könnten
(Risikogruppe-Reisende), bestehen Vorgaben, dass sie vom Dienst befreit werden. Zusätzlich sind bei aufkommenden Symptomen Untersuchungen beim Hausarzt  vorgesehen. Bis zur Klärung verbleiben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Hause.

Soll ich meine Aktien jetzt verkaufen?

Bei aller Sorge, die sich an den Finanzmärkten wegen der Verbreitung des Coronavirus zeigt, sollten Anleger nicht vergessen: Panik-Verkäufe sind so ziemlich das schlechteste, was sie ihrem Vermögen antun können.Es gehört zu den typischen Reflexen vieler Privatanleger, dass sie ihre Aktien bei Tiefstkursen verkaufen. Wer um diese Tücke weiß, schafft es vielleicht, diesen Fehler zu vermeiden. Denn auch wenn jetzt alles hoffnungslos erscheint: In der Regel stabilisieren sich die Kurse nach solchen Paniktagen rasch – und es dauert nur wenige Wochen, bis der frühere Stand wieder erreicht wird. Langfristig bleiben die Aussichten für Aktien weiterhin gut. Für Anleger mit langem Atem und guten Nerven können solche Tage auch Kauftage sein.

Muss ich um mein Erspartes fürchten?

Nein. Unser Finanzsystem ist stabil.

Wie komme ich an Geld, wenn meine Filiale schließen muss?

Die Selbstbedienungsbereiche werden auch bei Filialschließungen im üblichen Rahmen geöffnet bleiben. Für die Bargeldversorgung beauftragen wir spezialisierte Dienstleister. Uns sind von dort aktuell keine Einschränkungen bekannt.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zur Corona-Krise finden Sie auf Sparkasse.de

Newsblog Coronavirus

Wichtige Informationen der Sparkasse für ihre Kunden

Weitere Informationen

Kurzarbeitergeld - Informationen für Arbeitnehmer Mehr erfahren
Robert Koch-Institut: Fragen und Antworten zu Coronavirus SARS-CoV-2 Mehr erfahren

Stadt Darmstadt

Informationen der Stadt Darmstadt zum Coronavirus

 Cookie Branding
i