Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Service-Telefon
06151 2816 0
Online Beratung
06151 2816100123
Unsere BLZ & BIC
BLZBIC
50850150HELADEF1DAS

Legen Sie bereits heute fest, wem später einmal bestimmte Vermögenswerte zufallen sollen. Mit einer Verfügung zu Gunsten Dritter übertragen Sie Teile Ihres Vermögens individuell und außerhalb der Erbmasse.

  • Eine Verfügung zu Gunsten Dritter ermöglicht es Sparguthaben oder Wertpapiere auf einen Verwandten, Freund oder Bekannten zu übertragen
  • Vermögenswerte, die durch eine Verfügung zu Gunsten Dritter übertragen werden, fallen nicht in die Erbmasse
  • Innerhalb der Freibeträge ist eine Übertragung steuerfrei

 

Vermögen auf andere übertragen

So wie Sie für Ihr Kind oder Ihren Enkel einen Sparvertrag abschließen und die Weitergabe des Vermögens an dessen Volljährigkeit binden können, so steht es Ihnen frei, für den Fall Ihres Ablebens Konten oder Einlagen auf andere Personen zu übertragen. Eine solche Verfügung zu Gunsten Dritter fällt nicht in die Erbmasse und unterscheidet sich dadurch von der "Vollmacht über den Tod hinaus“.

Verschenken Sie Ihr Vermögen in Teilen bereits teilweise zu Lebzeiten, ersparen Sie Ihren Angehörigen Erbschaftsteuern. Alle 10 Jahre gelten folgende Freibeträge:
 

500.000 Euro Ehe- und eingetragene Lebenspartner
400.000 Euro Kinder, Stiefkinder, Adoptivkinder, Kinder verstorbener Kinder
200.000 Euro Kinder nicht verstorbener Kinder
20.000 Euro Eltern und Großeltern, Geschwister, Nichten, Neffen, Stiefeltern,
Schwiegerkinder und -eltern, geschiedene Ehegatten, Onkel, Tanten,
Freunde, Lebensgefährten
   
 Cookie Branding
i